Skip to main content

Baufortschritt hakt

Panne beim Reptilienschutz: Pfleiderer-Areal in Gernsbach wird erneut geprüft

Beim Reptilienschutz auf dem Pfleiderer-Areal in Gernsbach ist es zu einem Versäumnis gekommen. Deshalb muss die Artenschutzprüfung wiederholt werden. Der Baufortschritt auf dem Gelände auf dem Wohnungen, zwei Lebensmittelmärkte und Naherholungsflächen entstehen sollen, hakt dagegen an einem anderen Punkt.

Monatelanger Stillstand: Seitdem im Frühjahr die Bestandsagebäude abgerissen wurden, tut sich auf dem Pfleiderer-Areal wenig. Die Dekontaminierung des mit Chemikalien belasteten Geländes hätte ursprünglich im Sommer 2020 beginnen sollen. Foto: Hans-Peter Hegmann

Die Bauarbeiten auf dem Pfleiderer-Areal in Gernsbach lassen weiter auf sich warten. Weil der Stadt beim Naturschutz Fehler unterlaufen sind, muss die Artenschutzprüfung wiederholt werden. Eingriffe in das Erdreich und schwere Fahrzeuge sind auf dem Gelände bis April 2021 verboten. Bürgermeister Julian Christ rechnet dennoch nicht mit einer erneuten Verzögerung.

Nachdem bereits vor Monaten die Mauereidechsen vom Pfleiderer-Areal umgesiedelt worden waren, wurde die Stadt Gernsbach durch die Untere Naturschutzbehörde angewiesen, das Grundstück für die Tiere unattraktiv zu halten – bis die Arbeiten fortgeführt werden.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang