Skip to main content

Keine Komplikationen

Restaurant als Impfzentrum: Gaggenauer Altenhilfe schließt erste Impfrunde mit mobilen Teams ab

Zusammen 445 Bewohner und Mitarbeiter ließen sich von mobilen Impfteams pieksen. Zu Komplikationen ist es nicht gekommen. Geklappt hat das aber erst mit einem Zuständigkeitswechsel.

Impfen statt Essen: Das Restaurant des Helmut-Dahringer-Hauses wurde zum Impfzentrum mit drei kleinen Zelten. 235 Bewohner und Mitarbeiter ließen sich alleine dort impfen. Foto: G. Modlich / DENKwirkstatt

Selten sind in der Gaggenauer Altenhilfe Termine so herbeigesehnt worden wie die für die Impfungen der Bewohner und Mitarbeiter. Am Wochenende konnte die erste Impfrunde abgeschlossen werden. Rund 90 Prozent der Bewohner hatten sich für die Impfung entschieden und über 70 Prozent der Belegschaft, teilte die Altenhilfe am Montag mit.

In den drei Heimen der Altenhilfe impften mobile Teams an drei Terminen zusammen 445 Menschen. Alle Geimpften haben die Impfung mit dem Impfstoff von Biontech gut vertragen und es kam zu keinen Komplikationen, heißt es weiter. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sei jeder Tag von immensen Anstrengungen gekennzeichnet gewesen, um das Virus vor der Tür zu halten.

Geschäftsführer Peter Koch blickt zurück: „Von der Anfangszeit, die im Zeichen fehlender Schutzausrüstung stand, bis zur standardisierten Durchführung von Corona-Tests war es eine Herkulesaufgabe gewesen, neben der alltäglichen Pflege und Versorgung für höchstmögliche Sicherheit der anvertrauten Menschen zu sorgen und den sich ständig verändernden Anweisungen durch die Bundes- und Landesbehörden nachzukommen. Auch die Impfaktion startete holprig.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang