Skip to main content

Nachfrage trotz hoher Preise

Erdbeerernte in Achern: Kühles Wetter lässt Erdbeeren mehr Zeit zum Reifen

Die Erdbeerernte hat sich wegen des kühlen und nassen Frühjahrs verzögert. Jetzt hoffen die Landwirte auf einen beständigeren Juni.

Aus Weiß soll noch Rot werden: Frank Späth vom Wagshurster Biohof Späth auf seinem Feld. Er hofft auf trockenes und warmes Wetter. Foto: Benedikt Spether

Die Erdbeer-Saison zieht sich in diesem Jahr so zäh wie noch nie. Nach viel Regen und kühlen Temperaturen hat sich die Ernte im Kalender nach hinten verschoben. Trotzdem sind die Landwirte in der Region zuversichtlich, doch noch gut davonzukommen – wenn es jetzt trocken bleibt und nicht zu heiß wird.

„Das ist meine 26. Erdbeersaison, aber so spät habe ich das noch nie erlebt“, sagt Frank Späth vom Biohof Späth in Wagshurst. Mit der Qualität seiner Früchte aus dem Folientunnel ist er aber zufrieden – gerade deswegen: „Das kühlere Wetter war insofern gut, dass die Beeren hier mehr Zeit als sonst hatten, zu wachsen und schön zu reifen“, sagt er.

Aber: „Mir graut es vor der Freiluftsaison.“ Die beginnt hier in dieser Woche, und Späth rechnet nach viel Nässe damit, dass viele Erdbeeren faul werden könnten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang