Skip to main content

Erhöhte Geschwindigkeit

Zwei schwere Motorradunfälle am „Motodrom“ bei Achern - ein schwer Verletzter

Am Dienstagabend haben sich bei Achern-Wagshurst am „Motodrom“ gleich zwei schwere Motorradunfälle ereignet. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Die Motorradunfälle geschahen am selben Streckenabschnitt innerhalb weniger Minuten. Foto: Benedikt Spether

Die beiden Motorradunfälle am so genannten „Motodrom”, der Kreisstraße zwischen Rheinbischofsheim und Wagshurst, lagen nur wenige Minuten auseinander.

Kurz nach 20 Uhr war ein 22-jähriger Motorradfahrer mit seiner Maschine auf der Kreisstraße von Wagshurst in Richtung Rheinbischofsheim unterwegs. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab und stürzte in den Graben. Laut Aussage der Polizei vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt, neben Polizei, Feuerwehr und Notarzt war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Der Verletzte wurde in einer Klinik gebracht.

Am selben Streckenabschnitt in die entgegengesetzte Richtung ereignete sich wenige Minuten später ein zweiter Unfall. Ein 16-jähriger Fahrer eines Motorrollers kam ebenfalls von der Fahrbahn ab, inklusive seinem Beifahrer. Auch hier vermutet die Polizei, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war. Die beiden Personen wurden beim Unfall leicht verletzt und im Krankenhaus versorgt.

Die Polizeibeamten gehen aktuell von einem Gesamtschaden von rund 11.000 Euro aus.

nach oben Zurück zum Seitenanfang