Skip to main content

Appenweier-Nesselried

Sieben ausgebüxte Esel rufen drei Feuerwehrwagen auf den Plan

Es war definitiv kein alltäglicher Einsatz, zu dem die Feuerwehr Appenweier an diesem Sonntag in den Abendstunden gerufen wurde. In der Dorfstraße im Appenweierer Ortsteil Nesselried waren sieben herrenlose Esel unterwegs.

Da ist er wieder: Einer der sieben entfleuchten Esel wartet in Nesselried auf seinen Besitzer. Foto: Marc Huber/Feuerwehr Appenweier

Die Polizei rief die Feuerwehrleute um 19.25 Uhr zur Unterstützung herbei, wie es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr Appenweier heißt. Und die Abteilungen aus dem Kernort wie aus Nesselried rückten gleich mal mit einer ordentlichen Kapelle an, samt drei Einsatzfahrzeugen.

Die Feuerwehr musste im Zuge der Hilfeleistung die Straße absichern. Die Esel standen in einem Vorgarten und labten sich am dortigen Gras, heißt es im Bericht.

Der Freiheitsdrang der Tiere wurden dann ziemlich schnell in geordnete Bahnen gelenkt, die Feuerwehrleute banden die Esel an, unter anderem an einem Traktor und übergaben sie in die Obhut des Besitzers.

nach oben Zurück zum Seitenanfang