Skip to main content

Entscheidung am 20. Juli

Neue Rechtsform für Ortenau-Klinik: Landrat weist Vorwurf der Salamitaktik zurück

Der Ortenaukreis hat vor zwei Jahren die bis zu 1,3 Milliarden Euro teure Reform der Kliniklandschaft beschlossen. Im Sommer soll der Kreistag jetzt noch die Rechtsform der Häuser ändern, in denen 5.500 Menschen arbeiten. Das sorgt für Kritik.

Weichenstellung für das Ortenau Klinikum: Am 20. Juli entscheidet der Kreistag über die künftige Rechtsform. Landrat Frank Scherer hat jetzt nochmals die Pläne für eine Umwandlung des Konzerns in eine Kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts verteidigt. Foto: Achim Keiper

Am 20. Juli soll der Kreistag über die Umwandlung des Ortenau Klinikums in eine Kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts entscheiden. Im Vorfeld der entscheidenden Sitzung hat Landrat Frank Scherer die Pläne für die neue Rechtsform nochmals verteidigt – und eingeräumt, dass es auch im Kreistag durchaus Verunsicherung gebe.

„Die allermeisten sagen, der Schritt ist in der Sache völlig richtig. Doch es gibt Stimmen, dass der Zeitpunkt wegen der hochkochenden Emotionen nicht der richtige ist“, so der Landrat am Montag in einem Pressegespräch im Blick auf kritische Reaktionen auch in den Medien im Kreis.

Hoch kochende Emotionen

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang