Skip to main content

Länderspielpremiere im Jugend-Nationalteam

Handball-Talent Torsten Anselm aus Muggensturm erlebt magischen Moment

Für Torsten Anselm ging ein Traum in Erfüllung. Der Nachwuchs-Handballer aus Muggensturm, der für die SG Pforzheim/Eutingen im Einsatz ist, absolvierte mit der deutschen U17-Auswahl in Bochum drei Länderspiele. Dabei soll es nicht bleiben.

Für Deutschland im Einsatz: Der Muggensturmer Torsten Anselm (beim Wurf), der für die SG Pforzheim/Eutingen spielt, feierte in Bochum seine Länderspielpremiere in der nationalen Handball-U17-Auswahl. Foto: René Weiss

Jochen Beppler, Chef-Nachwuchs-Bundestrainer des Deutschen Handball-Bundes (DHB), kann die Bedeutung des Augenblicks gut einschätzen. „Für die Jungs wird es ein magischer Moment, wenn sie zum ersten Mal für Deutschland spielen“, sagte er im Vorfeld der Länderspiele, die die deutsche U17-Nationalmannschaft im Rahmen der Ruhr Games in Bochum austrug.

Einer, der diese Aussage in vollem Umfang bestätigt, ist Torsten Anselm. Der Muggensturmer, der für die SG Pforzheim/Eutingen aktiv ist, trug wie alle seine Mitspieler in Bochum erstmals das Trikot mit dem Adler auf der Brust – und war fasziniert.

„Da zu stehen, die Nationalhymne zu hören und zu wissen, dass man für Deutschland spielt, das ist überwältigend, einmalig. Da bist du einfach stolz und auch aufgeregt“, gibt er Einblick in seine Gefühlswelt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang