Skip to main content

Dehoga-Vorsitzende bezweifelt Nutzen

Sind Heizpilze wirklich die Retter der Rastatter Gastronomen in der Corona-Krise?

Die Rastatter Gastronomen haben Bammel vor dem Spätjahr. Wenn die Biergärten schließen, stehen in den Lokalen wegen Corona nur wenige Sitzplätze zur Verfügung. Heizpilze sind in Rastatt zwar erlaubt, für die meisten Wirte aber wohl keine Option.

Ökologisch umstritten: Die Stadt Rastatt hat Heizpilze nie verbieten lassen.
Ökologisch umstritten: Die Stadt Rastatt hat Heizpilze nie verbieten lassen. Foto: Daniel Karmann picture alliance/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang