Skip to main content

Modellprojekt zeigt Konflikte

Gehören Waldbrände auch in Baden-Württemberg künftig zur Normalität?

Wie reagieren Forstverwaltung, Feuerwehr, Naturschutz, Forschung und Politik auf das steigende Waldbrandrisiko? Ein Modellversuch soll helfen, zeigt aber auch ungeahnte Konflikte auf.

Mit Löschrucksack und Spritze: Lukas Stange vom Landesbetrieb ForstBW ist Waldbrandbeauftragter im Forstbezirk Hardtwald. Er demonstriert eine Zusatzausstattung für die Pritschenwagen der Waldarbeiter. Damit können Brandherde in Schach gehalten werden, bis die Feuerwehr eintrifft.
Mit Löschrucksack und Spritze: Lukas Stange vom Landesbetrieb ForstBW ist Waldbrandbeauftragter im Forstbezirk Hardtwald. Er demonstriert eine Zusatzausstattung für die Pritschenwagen der Waldarbeiter. Damit können Brandherde in Schach gehalten werden, bis die Feuerwehr eintrifft. Foto: Jens Schmitz

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang