Skip to main content

Grün-schwarze Koalition einig

Gleichbehandlungsgesetz: Statt Klagewelle hofft das Land auf Mediation

Kompromissentwurf liegt vor: Ein Gleichbehandlungsgesetz soll vor Benachteiligungen im Umgang mit Landesbehörden schützen - doch der Weg zu seinem Recht ist für den Bürger komplex.

Abgeordnete stimmen im Landtag im Rahmen einer Plenardebatte über die Reduzierung von Wahlkreisen ab. Die Liberalen wollten mit einer Reduzierung der Wahlkreise von 70 auf 38 eine Aufblähung des Parlaments verhindern. Die Abgeordneten des Landtags in Baden-Württemberg haben mit großer Mehrheit eine drastische Reduzierung der Wahlkreise im Land abgelehnt. +++ dpa-Bildfunk +++
Der Landtag von Baden-Württemberg wird voraussichtlich im Frühjahr 2024 über das geplante sogenannte „Gleichbehandlungsgesetz“ abstimmen. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang