Skip to main content

Nach Inhaftierung in der Schweiz

Verurteilter Mörder nach Deutschland ausgeliefert

Ein 33-Jähriger wurde am Montag von der Schweiz an die Bundespolizei übergeben. Hier muss er eine Haftstrafe von 13 Jahren und sechs Monaten antreten.

Bereits 2015 in Deutschland wegen Mordes verurteilt: 33-Jähriger musste zuerst Haftstrafe in der Schweiz absitzen. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

Ein rechtskräftig verurteilter Mörder wurde aus der Schweiz nach Deutschland ausgeliefert. Der 33-Jährige sei am Autobahn-Grenzübergang Weil am Rhein der Bundespolizei übergeben worden, teilte die Behörde am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit.

Er wurde demnach bereits am Montag in ein deutsches Gefängnis gebracht, wo er eine Haftstrafe von 13 Jahren und sechs Monaten antreten muss. Der Mann sei schon 2015 in Deutschland wegen Mordes zu der Strafe verurteilt worden, habe aber bis zuletzt wegen eines anderen Delikts in der Schweiz im Gefängnis gesessen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Mehr Details zu den Vergehen des Mannes nannte er nicht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang