Skip to main content

Nach der Überraschung in Karlsruhe

Kein Jubel, aber Erleichterung: Das Staatstheater nach der Entscheidung im Fall Spuhler

Sie waren darauf eingestellt, bis zum 30. November um die Überzeugung des Verwaltungsrats ringen zu müssen. Wie Mitarbeiter des Staatstheaters Karlsruhe auf die Entscheidung im Fall Spuhler reagieren.

Hoffnungsvoller Gruß: Das Willkommen auf den Staatstheater-Flaggen gilt derzeit dem nun mit neuen Vorzeichen versehenen Zukunftsprozess. Foto: Rake Hora /BNN

„Ich hab’ auf mein Handy geschaut und war erst mal ganz ruhig. Ich konnte es da noch gar nicht glauben.“ So wie Christoph Klein aus dem Orchestervorstand scheint es etlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegangen zu sein, als am Mittwochmittag die Mitteilung eintraf, dass die Spitze des Verwaltungsrats eine Trennung von dem umstrittenen Generalintendant Peter Spuhler zum Saisonende anstrebt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang