Skip to main content

Insgesamt rund 2,34 Billionen Euro

Pensionszusagen belasten die öffentlichen Haushalte

Für die Ruhestandsbezüge ihrer aktiven Beamtinnen und Beamten müssen Bund und Länder in der Zukunft rund zwei Billionen Euro aufbringen. Gleichzeitig wird die Kluft zwischen der Rente und der Pension immer größer. Doch im Wahlkampf spielte das Thema keine Rolle.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine ältere Frau zählt am 26.06.2012 in Stuttgart (Baden-Württemberg) Geld. Pensionen für Beamte werden das Land Berlin in den kommenden 15 Jahren immer mehr Geld kosten. Foto: Marijan Murat/dpa (zu lbn «Teure Pensionen - Berlin muss 2030 eine Milliarde Euro mehr zahlen» vom 28.11.2015) +++ dpa-Bildfunk +++
Kleine Rente, große Pension: Die Kluft zwischen den Altersbezügen wird immer größer. Gleichzeitig belasten die Pensionslasten die öffentlichen Haushalte. Foto: Marijan Murat/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang