Skip to main content

Pachtvertrag endet am 30. September

Insolvenzverfahren um Pforzheimer Golfclub könnte sich Jahre hinziehen

Wenn am 30. September der Pachtvertrag zwischen dem insolventen Pforzheimer Golfclub und der Betriebsgesellschaft offiziell endet, wird es interessant auf dem Karlshäuser Hof.

Wie geht es weiter auf dem Karlshäuser Hof? Ab 1. Oktober will die Betriebsgesellschaft die Golfanlage selbst betreiben. Für den Golfclub geht das Insolvenzverfahren weiter. Foto: Roland Wacker

Das Insolvenzverfahren könne sich jedoch noch drei bis fünf Jahre hinziehen. Am Schluss steht die Auflösung des Vereins. Bis dahin existiere der Golfclub rein rechtlich weiter, erklärt Ingo Schorlemmer, Pressesprecher beim Insolvenzverwalter „Schultze&Braun“.

Derzeit laufen administrative Arbeiten: Beispielsweise werden Verträge, Daueraufträge und offene Rechnungen geprüft und Gespräche mit Gläubigern geführt. Der Clubvorstand spiele zwar keine operative Rolle, stehe aber als Ansprechpartner zur Verfügung, so Schorlemmer.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang