Skip to main content

Feuerwehreinsätze auf der Autobahn

A8 nahe Pforzheim: Zwei Autos fangen Feuer – Fahrer rettet Anhänger

Auf der A8 haben innerhalb weniger Stunden gleich zwei Autos Feuer gefangen. Ein Fahrer rettete noch seinen Anhänger, auf dem ein weiteres Auto stand.

Am Donnerstag hat ein Auto an der Anschlussstelle Pforzheim-West in Richtung Karlsruhe Feuer gefangen. Foto: Igor Myroshnichenko

Am Mittwochabend war ein Autofahrer um 21.45 Uhr bei Heimsheim unterwegs, als er bemerkte, dass es am Fahrzeugheck qualmte. Kurz danach vernahm er laut Polizeibericht auch Geräusche aus dem Motorraum, woraufhin er bei der Anschlussstelle Heimsheim die Autobahn verließ.

Unmittelbar, nachdem der Fahrer den dortigen Pendlerparkplatz erreicht hatte, fing der Wagen im Motorraum an zu brennen. Der Freiwilligen Feuerwehr Heimsheim gelang es, das Auto rasch zu löschen.

Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt. Als Auslöser des Feuers steht eine technische Ursache im Raum.

Brennendes Auto auf der A8: Fahrer koppelt Anhänger ab

Am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr brannte es dann erneut auf der A8. Diesmal war ein Autofahrer bei der Anschlussstelle Pforzheim-West in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er ein Feuer im Motorraum bemerkte. Der Fahrer stieg aus und koppelte noch den Anhänger ab, mit dem er ein weiteres Fahrzeug transportierte, und rettete es so.

Als die Feuerwehr eintraf, stand das Auto bereits in Vollbrand. Es brannte komplett aus. Verletzt wurde dabei niemand. Auch hier wird ein technischer Defekt als Ursache vermutet. Auch zwei Stunden später waren noch zwei Spuren gesperrt, Staus waren die Folge.

nach oben Zurück zum Seitenanfang