Skip to main content

„25 km/h“ wird gezeigt

Kino auf der Autobahn: Großbaustelle auf A8 bei Pforzheim startet mit einzigartigem Event

Kino auf der Autobahn: Mit einem einzigartigen Event startet die Autobahn GmbH eines der größten Ausbauprojekte der A8, die Enztalquerung bei Pforzheim.

Film ab: Timo Gerstel, Sarah Münzer und Christine Müh (von links) vom Kommunalen Kino Pforzheim wollen zusammen mit der Autobahn GmbH eine Vorführung an einem sehr ungewöhnlichen Ort bieten, nämlich auf der A8 bei Pforzheim. Foto: Tom Rebel

Wegen Brückenabrissarbeiten muss dort die Autobahn von Freitagabend bis Sonntagabend, 3. bis 5. September, bei Pforzheim gesperrt werden.

Am Samstag, 4. September, wird da, wo sonst Autos und Lastwagen rollen, im Pop-Up-Open-Air Kino das Roadmovie „25 km/h“ gezeigt. Vorab präsentiert die Autobahn GmbH in Interviews und mit einem Kurzfilm die kommenden Bauschritte der Enztalquerung – ein Großprojekt, das in mehreren Jahren das letzte vierstreifige Nadelöhr zwischen Karlsruhe und Stuttgart auf sechs Spuren erweitern soll.

„Der Ausbau und die Modernisierung der Autobahn wird von der Pforzheimer Bevölkerung seit langem herbeigesehnt. Aber die Baumaßnahmen bedeuten natürlich auch Einschränkungen“, sagt Südwest-Niederlassungsdirektorin Christine Baur-Fewson.

„Mit diesem außergewöhnlichen Event möchten wir zeigen, was hier in den kommenden Jahren entsteht.“

Popcorn und Kino auf der A8 bei Pforzheim

Auf insgesamt drei Fahrstreifen der A8 werden auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord Sitzplätze für bis zu 500 Besucher aufgebaut. Die Projektion findet auf einer 15 Meter breiten Kinoleinwand statt, es gibt Popcorn- und Getränkeverkauf und nach Einbruch der Dunkelheit wird in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Pforzheim das Roadmovie „25 km/h“ gezeigt.

Einlass ist ab 18.30 Uhr, das Event beginnt ab etwa 20.15 Uhr mit der Vorstellung des Bauprojektes Enztalquerung, einem der derzeit größten Infrastrukturprojekte in Baden-Württemberg. Es beinhaltet den sechsstreifen Ausbau der A 8 auf insgesamt 4,8 Kilometern.

Autobahn GmbH stellt Großprojekt Enztalquerung vor

Neben dem Vollausbau zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Süd umfasst das Bauvorhaben auch die Errichtung von insgesamt zehn Brücken und Unterführungen sowie die Realisierung umfangreicher Lärmschutzmaßnahmen. Die Einzelheiten wird der zuständige Projektleiter der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest am Abend vorstellen.

Mit „25 km/h“ läuft danach eine Roadmovie-Komödie mit Star-Besetzung von Regisseur Markus Goller. Bjarne Mädel und Lars Eidinger spielen die Brüder Georg und Christian, die sich nach 30 Jahren auf der Beerdigung ihres Vaters wieder treffen und in ein ebenso spannendes wie auch lustiges Abenteuer starten. Die Autobahn-Atmosphäre betont dabei noch das Erlebnis des Roadmovies. Der Film wurde unter anderem in Gengenbach gedreht.

Der Vorverkauf startet am Montag, 23. August, auf der Website des Kommunalen Kinos Pforzheim.

nach oben Zurück zum Seitenanfang