Skip to main content

Mit 65 Jahren verstorben

Pforzheimer Unternehmer Jörg Wiskandt hat Kampf gegen schwere Krankheit verloren

Ein leidenschaftlicher Bäcker, ein erfolgreicher Unternehmer, ein engagiertes Mitglied der Pforzheimer Gesellschaft: Jörg Wiskandt, der am Donnerstagabend im Alter von 65 Jahren gestorben ist, war vieles.

Jörg Wiskandt Foto: Herbert Ehmann

Er war aber vor allem auch ein Mensch der Familie, die ihn bis zu seinem friedlichen Dahinscheiden in seinem Haus in Hohenwart begleitete.

Jörg Wiskandt wusste, was ihn erwartet, als er am 15. Juni aus dem Pforzheimer Gemeinderat ausschied. Er gehörte dem Gremium zwei Jahre an und wirkte außerdem im Ortschaftsrat Huchenfeld mit, dem er bereits früher einmal angehörte. Über fünf Jahre hatte der Bäckermeister gegen seine schwere Krankheit angekämpft.

Er wusste schon 2017, dass er daneben nicht mehr die Kraft hat, eine große Aufgabe zu übernehmen. Wiskandt lehnte damals das Amt des Kreishandwerksmeisters ab. Allein, dass er dafür gesetzt war, krönte ein jahrzehntelanges Engagement.

Wiskandt war seit 2011 im Vorstand der Kreishandwerkschaft und außerdem viele Jahre stellvertretender Obermeister der Bäcker-Innung Nordschwarzwald.

45 Jahre verheiratet

Die Wurzeln für dieses Wirken liegen in der kleinen Bäckerei in der Bleichstraße. Wiskandt übernahm sie 1994 von seinem Vater. Er hatte vier Mitarbeiter. Sohn Janis übergab er 2019 einen Betrieb mit Filialen und 50 Mitarbeitern. Daneben war Jörg Wiskandt über 40 Jahre in der FDP aktiv, wirkte ausgleichend und darauf bedacht, Unstimmigkeiten zu beseitigen, wie Wegbegleiter sagen.

Herzensgut, fürsorglich und total engagiert hat ihn seine Familie erlebt. Jörg Wiskandt und seine Frau Birgit konnten vergangenen Freitag noch den 45. Hochzeitstag begehen. Mit ihr trauern jetzt zwei Söhne, zwei Töchter und ein Enkel sowie eine große Familie um den bis zum Schluss stets optimistisch wirkenden Verstorbenen.

Die Trauerfeier für Jörg Wiskandt ist am Donnerstag ab 14 Uhr in der Stadtkirche. Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine Anmeldung über www.joergwiskandt.de.

nach oben Zurück zum Seitenanfang