Skip to main content

Entscheidungswoche in Pforzheim

Stadt Pforzheim verliert die Traumimmobilie für die Ornamenta

Eine Woche der Entscheidungen zum geplanten Design-Ereignis Ornamenta 2024 beginnt am 3. Mai in Pforzheim. Bei der Kuratorensuche gibt es eine Vorauswahl, beim dafür zuständigen Ornamenta-Bund konstituiert sich das Präsidium und bei der abgewickelten Firma Victor Rehm geht es um das Gebäude, das die Stadt gerne für das Großereignis hätte.

Überzeugende Lage: Das Victor-Rehm-Gelände an der Enz im Herzen der Stadt Pforzheim gehört zu den begehrtesten Grundstücken in Pforzheim. Jetzt wollen die Eigentümer abreißen und das Gelände neu entwickeln. Foto: Daniel Streib

Vereinsposten und eine Traumimmoblie stehen am Montag in Pforzheim zur Disposition. Beide Entscheidungen sind richtungsweisend für die Ornamenta 2024, zu der es Ende der Woche auch bei der Kuratorenstelle weitergeht.

Die Findungskommission wählt die Bewerber aus, die zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Insiderinformationen zufolge sollen vier von zehn in die engere Wahl kommen. Für Pforzheim geht es bei alledem um einen überzeugenden Auftritt bei der designorientierten 100-Tage-Schau 2024, dem im Fünf-Jahres-Rhythmus weitere folgen sollen.

Mit einer Verantwortungsverschiebung einher geht, wenn sich am Montagabend die zehn Präsidiumsmitglieder des neuen Ornamenta-Bunds zur konstituierenden Sitzung treffen und die Funktionsstellen besetzen. Die Stadtverwaltung übergibt dann konzeptionsgemäß einen Teil der Aufgaben an den Verein.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang