Skip to main content

Fristlos gekündigte Geschäftsführer

Nach langer Vakanz: Neue Richterin arbeitet sich in Pforzheimer Stadtwerke-Fall ein

Der Pforzheimer Stadtwerke-Prozess um die fristlose Kündigung des Geschäftsführers und Ex-Bürgermeisters Roger Heidt (CDU) kann weitergehen. Nach monatelanger Vakanz ist die zuständige Richterstelle wieder besetzt.

Langer Prozess: Die Ex-Geschäftsführer Roger Heidt (links) und Thomas Engelhard (rechts) wollen in der Pforzheimer Stadtwerke-Affäre nichts falsch gemacht haben und klagen gegen ihre fristlose Entlassung. Foto: Jürgen Müller

Ein zäher Rechtsstreit zwischen den Stadtwerken Pforzheim (SWP) und ihrem fristlos gekündigten Geschäftsführer und früheren Pforzheimer Bürgermeister Roger Heidt (CDU) zieht sich auch nach der Neubesetzung der zuständigen Richterstelle erst einmal weiter.

Mehrere Monate war der Vorsitz der Kammer für Handelssachen in Pforzheim unbesetzt. Nun gibt es nach Informationen dieser Redaktion eine Nachfolgerin für Richter Bernd Kantlehner an der Spitze der Pforzheimer Außenstelle des Landgerichts Karlsruhe. Die Neue heißt Claudia Bracher und war laut Geschäftsverteilungsplan des Gerichts zuletzt stellvertretende Vorsitzende der dritten Zivilkammer in Karlsruhe.

Richterin Bracher erbt den Stadtwerke-Rechtsstreit von ihrem Vorgänger Kantlehner, der sich zwei Jahre mit dem komplexen und politisch heiklen Fall zu beschäftigen hatte. Er war im Januar auf eine freigewordene Karlsruher Richterstelle gewechselt. In dem Fall geht es um Millionenverluste, Machtpolitik und Männerfreundschaften.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang