Skip to main content

Vertrag beim Absteiger

Stürmer Pourié wechselt vom KSC zum Drittligisten Würzburger Kickers

Es war für den KSC ein ziemlich leidiges Thema gewesen, nun ist es vom Tisch: Stürmer Marvin Pourié hat einen neuen Verein gefunden.

Abschied aus dem Wildpark: Das Kapitel KSC ist für Stürmer Marvin Pourié endgültig beendet. Foto: Helge Prang/GES

Der Karlsruher SC hat in der Causa Marvin Pourié eine Lösung gefunden.

Wie der Fußball-Zweitligist am Donnerstag bekannt gab, wechselt der Stürmer zum Drittligisten Würzburger Kickers.

Der 30-Jährige spielte in den sportlichen Planungen der Karlsruher keine Rolle mehr und war zuletzt nur noch Trainingsgast gewesen. Die Testspiele und das Trainingslager waren ohne Pourié über die Bühne gegangen.

Seit 2018 beim SC, zuletzt zweimal ausgeliehen

Der Angreifer, der seit Winter 2018 beim KSC unter Vertrag gestanden und den Club 2019 mit zurück in die Zweite Liga geschossen hatte, war seit Anfang 2020 zunächst Eintracht Braunschweig und später an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen.

„Es freut uns sehr, dass wir eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden haben und Marvin einen neuen Club gefunden hat“, wurde KSC-Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer in einer Clubmitteilung zitiert.

nach oben Zurück zum Seitenanfang