Skip to main content

In Tokio am Start

Hürdenläuferin Carolina Krafzik aus Öschelbronn lebt jetzt ihren Olympia-Traum

Erst der Umstieg von 100 auf 400 Meter, parallel dazu das Studium. Carolina Krafzik aus Öschelbronn hatte zuletzt einige Hürden zu überspringen. Sie nahm sie mit Anlauf. Und startet nun als Lohn bei Olympia.

Die Öschelbronner Hürdenspezialistin Carolina Krafzik, die für den VfL Sindelfingen läuft, trägt selbst unmittelbar vor dem Startschuss stets ein Lächeln im Gesicht. Foto: imago images/Sven Simon

Werner Späth staunte nicht schlecht, als ihm Carolina Krafzik am Donnerstagabend im Sindelfinger Floschenstadion ein Präsent überreichte. Die 400-Meter-Hürdenläuferin aus Öschelbronn hatte ihrem Trainer von der Einkleidung der Olympia-Athleten am Morgen in Heidelberg eine schwarz-rot-goldene Jacke mitgebracht.

Es war eine kleine Geste, eine Aufmerksamkeit, die aber viel über den Charakter der Leichtathletin aus Öschelbronn aussagt. Schließlich hätte beim Ehrungsabend und der Verabschiedungs-Zeremonie ihres Vereins VfL Sindelfingen eigentlich Krafzik im Mittelpunkt stehen sollen.

Doch das große Rampenlicht ist nicht das, in dem sich die 26-Jährige gerne sonnt. Lieber lässt sie anderen den Vortritt und sich zuhause, im Wintergarten ihrer Eltern, bei einer Tasse Kaffee die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen – und beantwortet nebenbei auf ihrem Smartphone geduldig hunderte Glückwünsche von Gratulanten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang