Skip to main content

Ausbau der Bahntrasse

Nicht noch mehr Lärm: Anwohner wehren sich gegen Bahnprojekt zwischen Karlsruhe und Mannheim

Die Bürgerinitiative Karlsruhe-Molzau will verhindern, dass mit dem Großprojekt der Bahn zwischen Karlsruhe und Mannheim die Lebensqualität in den umliegenden Wohngebieten weiter sinkt.

Es kommt mehr Verkehr zwischen Karlsruhe und Mannheim auf die Schiene: Die bestehende Trasse, hier bei Graben-Neudorf, ist bereits für Mensch und Natur eine Belastung. Noch mehr Lärm durch einen Ausbau will die Bürgerinitiative Karlsruhe-Molzau verhindern. Foto: Rake Hora /BNN

Von seinem Fenster aus sieht Dietrich Knoche Bahnen und Güterzüge. Er hört sie auch. Noch mehr Lärm durch Graben-Neudorf will er nicht. Die Pläne der Deutschen Bahn, die Kapazitäten beim Großprojekt zwischen Mannheim und Karlsruhe zu erhöhen, ließen in daher aufschrecken.

Gemeinsam mit Margit Rödder und weiteren Anwohnern initiierte er die Bürgerinitiative Karlsruhe-Molzau. Sie möchten aktiv mitgestalten, wo die künftige Bahntrasse zur Verstärkung der bestehenden Strecke entsteht.

„Wir haben das Haus hier gekauft mit dem Wissen, dass es an der Bahnstrecke liegt“, so Knoche. Er könne sich also nicht im Nachhinein über die Gegebenheiten beklagen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang