Skip to main content

Freie Plätze nicht vergeben

Warum finden die Kandidatenvorstellungen in Malsch erst wenige Tage vor Bürgermeisterwahl statt?

Ein spannendes Rennen wird für die Bürgermeisterwahl am 13. Juni in Malsch erwartet. Der Livestream holperte indes bei der ersten Kandidatenvorstellung im Bürgerhaus, während dort noch jede Menge Platz für interessierte Bürger gewesen wäre. Warum die Übertragung nicht reibungslos lief und freie Plätze nicht frei vergeben werden.

Noch reichlich Platz im Bürgerhaus: Obwohl sich nur 75 statt der möglichen 180 Interessierten für die Kandidatenvorstellung beworben hatten, wurden die freien Plätze nicht vergeben. Foto: Rainer Obert

Nach der ersten öffentlichen Kandidatenvorstellung im Malscher Bürgerhaus stellen sich Fragen. Die Premiere des Internet-Livestreams holperte technisch, nachdem sich nur 75 statt möglichen 180 Interessierten angemeldet hatten, wurde keine Möglichkeit geboten, dass weitere Bürger die Bewerberrunde vor Ort verfolgen konnten.

Und dass die vier Vorstellungen an vier Tagen hintereinander direkt vorm Wahlsonntag stattfinden, ist ohnehin für Wahlberechtigte diskussionswürdig.

Veranstaltungstechniker mussten nachsteuern

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang