Skip to main content

Flächen für Wohnraum

Malscher Gemeinderat stimmt für Bebauungsplan „Am ehemaligen Bahnübergang“

Flächen für bezahlbaren Wohnraum freihalten will die Gemeinde am ehemaligen Bahnübergang in Malsch. Für einen entsprechenden Bebauungsplan hat sich jetzt der Gemeinderat ausgesprochen.

Gerät wieder in den Fokus: Die ehemalige Jugendhaus-Villa und die drei angrenzenden Gebäude der Baugenossenschaft Ardensia (ehemals Familienheim) sind Teil eines Bebauungsplans, den die Gemeinde erarbeitet. Foto: Julia Trauden

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang