Skip to main content

Der Meister der Zahlen

Von Kollegen geschätzt: Malscher Kämmerer Harald Becker geht nach 15 Jahren in den Ruhestand

Hätte sein Vater nicht darauf bestanden, dass der älteste Sohn nach der Schule gleich Geld verdient, wäre Harald Becker vermutlich Lehrer geworden. Im Gemeinderat Malsch hätte er mit seiner ruhigen, ausgeglichenen Art sicher gefehlt.

Die Ruhe in Person: Harald Becker war 15 Jahre lang Kämmerer in Malsch. Die Kollegen schätzten ihn wegen seiner unaufgeregten Art. Foto: Julia Trauden

Ihn konnte wirklich nichts aus der Ruhe bringen. Die Stimmung im Gemeinderat mochte noch so aufgeheizt sein, Harald Becker ließ sich davon nicht anstecken. Auch wenn er das Werk zu verantworten hatte, über das in der Regel die hitzigsten Diskussionen geführt wurden: den kommunalen Haushalt.

Sie haben manche scharfe Diskussion entschärft.
Veronika Wehr-Schwander, SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat

Mit ruhiger Stimme führte er Sachverhalte aus, so ausführlich wie nötig, so knapp wie möglich. Ein großer Redner ist er nicht, der gebürtige Karlsbader, der in den vergangenen 15 Jahren den Haushalt der Gemeinde Malsch verantwortet hat, aber eine Antwort hatte er immer parat.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang