Skip to main content

Karlsruhe plant Verordnung

Auf viele Katzenhalter in Karlsruhe kommen neue Pflichten zu

Mannheimer Katzenhalter dürfen ihren Liebling jetzt nur noch vor die Tür lassen, wenn das Tier per Chip oder Tätowierung kennzeichnet und in ein Register eingetragen ist. In Karlsruhe geht es bald vielleicht noch einen Schritt weiter.

Eine Katze versteckt sich am 24.08.2017 am frühen Morgen auf der Jagd nach Mäusen in einer Hecke an einer Wiese bei Sehnde (Niedersachsen). Foto: Julian Stratenschulte/dpa ++ +++ dpa-Bildfunk +++
Wer seine Hauskatze durch die Stadt tigern lässt, muss sich auf neue Vorgaben einstellen. Karlsruhe arbeitet an einer Katzenschutzverordnung, um das Elend im Verborgenen lebender Wildlinge einzudämmen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang