Skip to main content

Rap-Theater als Live-Hörspiel

Mit Florian Hertweck gastiert ein gebürtiger Karlsruher bei den Hörspieltagen im ZKM

Theaterstücke im Rap-Format? Wie gut das funktionieren kann, hat das Trio Dlé mit dem aus Karlsruhe stammenden Schauspieler Florian Hertweck bewiesen. Nun gastiert das Trio bei den ARD-Hörspieltagen im ZKM.

SÜDWESTRUNDFUNK
ARD Hörspieltage 2022 - vom 11. bis 13. November 2022 in Karlsruhe
Die 19. Ausgabe der ARD Hörspieltage findet von 11. bis einschließlich 13. November im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe statt. Die Wettbewerbsjury wird öffentlich über die Hörspiele diskutieren, die um den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“ konkurrieren. Am 13. November gibt es mit „Seeräuber-Moses“ ein Kinder-Live-Hörspiel. Außerdem im Programm: ein Live-Hörspiel von und mit dem Künstlerkollektiv Dlé, der Event-Tag „Hörspiel.Serien“ sowie die traditionelle Preisverleihung am Samstagabend. Die Organisation des bedeutendsten Hörspiel-Festivals im deutschsprachigen Raum liegt beim federführenden SWR und beim MDR. 
Foto: Künstlerkollektiv Dlé
© SWR/Bruno Valentim, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: SWR/Bruno Valentim" (S2+), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de
Zukunftstheater mit Hip-Hop-Sound präsentiert das Trio Dlé, das sein Stück „Android ergo sum“ bei den ARD-Hörspieltagen im ZKM Karlsruhe aufführt. Foto: SWR/Bruno Valentim

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang