Skip to main content

Zukunftspläne in unsicheren Zeiten

Schulabschluss in der Corona-Pandemie: So geht es Schülern, Lehrern und Beratern aus Karlsruhe

Wie schmiedet man in unsicheren Zeiten Pläne für die Zukunft? Und wie läuft es in der Berufsberatung und der Vermittlung von Freiwilligendiensten? Die Corona-Pandemie aus der Perspektive junger Absolventen.
7 Minuten
7 Minuten

Endlich raus aus der Schule, die Schwingtüren hinter sich lassen und fernab vom Klassenzimmer den Duft der Freiheit riechen: Diese Erfahrung hatten Schüler in den vergangenen Monaten eher selten. War der Unterricht beendet, wechselten viele im Homeschooling vom Fernlernen direkt zum Fernseher – Fitnessstudio und Feierngehen war schließlich nicht erlaubt.

Doch für die Abschlussklassen in Gymnasien, Real- und Hauptschulen nähert sich nun der Punkt, an dem sie gänzlich neue Pläne schmieden müssen, Pandemie hin oder her. Wie findet man über digitale Infoabende und Video-Interviews die passende Ausbildungsstelle oder den richtigen Studiengang? Und was wird aus dem Traum vom Auslandsjahr, wenn das weltweite Reisen von ständig schwankenden Inzidenzzahlen, Quarantänebestimmungen und PCRTests abhängig ist? Wie verabschieden Lehrkräfte ihre Schützlinge in das Erwachsenenleben und wie geht es denen, die diesen Sprung 2020 bereits gemeistert haben?

Das hat unsere Redaktion Menschen mit ganz unterschiedlichen Perspektiven gefragt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang