Skip to main content

Haushalt wird beraten

CDU, SPD und Freie Wähler fordern Senkung der Kreisumlage

Trotz Corona kann der Landkreis Karlsruhe sowohl für 2020 als auch 2021 positiv auf seinen Haushalt blicken. Doch die Mitglieder von CDU, SPD und Freie Wähler fürchten, dass das auf dem Rücken der Städte und Kommunen ausgetragen wird.

Der Verwaltungsausschuss des Kreistags hat am Donnerstag in der Sporthalle von Schloss Stutensee den Haushalt für 2021 beraten. Foto: Judith Midinet-Horst

Kreiskämmerer Ragnar Watteroth wagte bei den Haushaltsberatungen im Verwaltungsausschuss, der am Donnerstag in der Sporthalle von Schloss Stutensee tagte, einen ersten optimistischen Blick auf die Jahresrechnung 2020.

Trotz Pandemie, so seine Prognose, rechne der Landkreis Karlsruhe mit einer Schwarzen Null. Dies sei auf das gute Ergebnis 2019 und die entsprechenden Schlüsselzuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich zurückzuführen. „Die negativen Auswirkungen durch Corona können kompensiert werden“, sagte Watteroth.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang