Skip to main content

Maximal 500 Teilnehmer erlaubt

Silvesterlauf in Rheinstetten-Forchheim kann unter Auflagen stattfinden

Nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr kann der Forchheimer Silvesterlauf dieses Jahr wieder stattfinden. Für Teilnehmer und Helfer gelten jedoch einige Auflagen. Neu ist die Methode der Zeiterfassung.

Event für Laufbegeisterte: Der Forchheimer Silvesterlauf zieht Sportler aus der Region und von weiter her an. Hier sieht man die Teilnehmer kurz vor dem Start auf die zehn Kilometer lange Strecke im Jahr 2017. Foto: pr

Max Maier ist bei den Sportfreunden Forchheim verantwortlich für die Organisation des Silvesterlaufs.

Er freut sich, dass der Verein den Teilnehmern nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr wieder ein Lauferlebnis ermöglichen kann.

Viele Laufevents wurden coronabedingt abgesagt – wird der Silvesterlauf in Forchheim stattfinden?
Maier

Nach der jüngsten Corona-Verordnung kann der Lauf stattfinden, aber natürlich unter Einschränkungen. Für alle Läufer und Helfer gilt, je nach aktueller Hospitalisierungsinzidenz, die 2G-Regelung (Alarmstufe) beziehungsweise die 2G-plus-Regelung (Alarmstufe II). Die entsprechenden Nachweise werden bei der Startnummer-Ausgabe geprüft. Außerdem haben wir die Teilnehmerzahl auf maximal 500 Läufer begrenzt, was der Hälfte unseres regulären Teilnehmerlimits entspricht. Mit Blick auf die aktuellen Anmeldezahlen – bisher haben sich etwa 300 Läufer online angemeldet – rechnen wir in diesem Jahr aber nicht mit mehr als 400 Teilnehmern.

Welche weiteren Auflagen gelten bei der Veranstaltung?
Maier

Wir werden keine Zuschauerbereiche ausweisen und in diesem Jahr keine Bewirtung für Zuschauer anbieten. Fleisch vom Grill, Sekt, Kaffee und Kuchen, das wird es alles auf dem Vereinsgelände nicht geben. Nur für die Läufer gibt es nach dem Zieleinlauf als Belohnung unsere Forchheimer Silvesterlaufbrezel und Tee. Im Zielbereich, wo sich dann wahrscheinlich doch einige Zuschauer versammeln werden, gilt Maskenpflicht. Auch auf eine Siegerehrung verzichten wir, die Teilnehmer können sich ihre Urkunden am Ergebniszelt abholen.

Was ändert sich beim Lauf selbst?
Maier

Wir werden dieses Jahr erstmals eine individuelle Zeiterfassung anbieten. Das heißt, die Uhr läuft erst, wenn man die Startlinie überschritten hat. So werden die Läufer auch nicht dicht gedrängt am Start stehen und etwas zeitversetzt starten können. Start ist wie üblich um 14 Uhr auf der Karlsruher Straße außerhalb des Vereinsgeländes und die Strecke wird die gleiche sein wie in den vergangenen Jahren. An 22 Stellen werden wir Streckenposten abstellen. Insgesamt haben wir rund 80 Helfer im Einsatz.

Service

Für den Forchheimer Silvesterlauf kann man sich noch auf der Website der Sportfreunde Forchheim anmelden: www.sportfreunde-forchheim.de. Dort stehen auch ein Streckenplan, Anfahrtsbeschreibung und weitere Infos zu dem Laufevent zur Verfügung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang