Skip to main content

Zwei Schüler infiziert

Zwei Schulklassen der Rheinstettener Pestalozzischule in Quarantäne

Zwei Kinder wurden nach Angaben der Stadtverwaltung am 14. Oktober positiv auf das Coronavirus getestet. Wo sie sich infiziert haben, ist noch unklar.

Trotz Abstandhalten und Hygienevorkehrungen kam es an mehreren Schulen in der Region zuletzt zu Corona-Fällen. Nun hat es auch die Pestalozzischule in Rheinstetten getroffen. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner picture alliance/dpa

Zwei Schüler der Pestalozzischule in Rheinstetten sind am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet worden. Für eine zweite und eine vierte Klasse sowie fünf Lehrkräfte wurde daraufhin Quarantäne angeordnet. „Die Schulleitung hat umgehend mit dem Gesundheitsamt Kontakt aufgenommen, das die notwendigen Maßnahmen zur Kontaktermittlung eingeleitet hat“, schreibt die Stadt Rheinstetten am Donnerstag, 15. Oktober, in einer Pressemitteilung.

Die Fallzahlen in der Stadt haben in den letzten Tagen deutlich zugenommen.
Sebastian Schrempp, Oberbürgermeister in Rheinstetten

„Die für solche Fälle vorgesehenen Meldewege haben gut funktioniert, sodass die notwendigen Schritte zur Nachverfolgung und Unterbrechung eventueller Infektionsketten zügig in die Wege geleitet werden konnten“, erläuterte Oberbürgermeister Sebastian Schrempp. Zugleich appellierte er an die Bevölkerung, die Corona-Lage ernst zu nehmen. „Die Fallzahlen in der Stadt haben in den letzten Tagen deutlich zugenommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir die geltenden Regeln insbesondere zu Abstand, Hygiene, Alltagsmasken und Lüften beachten und durch verantwortungsvolles Verhalten die Risiken minimieren“, so der OB.

Nach Informationen des Landratsamtes Karlsruhe - Stand Donnerstag, 15. Oktober - sind aktuell in Rheinstetten 19 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

nach oben Zurück zum Seitenanfang