Skip to main content

Zeitzeuge aus Baden

Ex-Reporter Meier-Röhn hat vom Olympia-Attentat in München berichtet: „Wir haben uns hilflos gefühlt“

Gerhard Meier-Röhn aus Bretten hat noch sehr lebendige Erinnerungen an die Tragödie von München 1972. Der frühere Sportchef des SWR-Fernsehens und Ex-Funkhausdirektor in Karlsruhe hat vor 50 Jahren als junger Reporter vom Olympia-Attentat live berichtet.

Erst eine Rieseneuphorie, dann ein großes Entsetzen: Der Anschlag auf die Olympischen Spiele von 1972 hatte schlagartig die Atmosphäre auf dem fröhlichen Sportfest verändert. Viele Journalisten fanden es schwierig, unter Extrembedingungen zu arbeiten.
Erst eine Rieseneuphorie, dann ein großes Entsetzen: Der Anschlag auf die Olympischen Spiele von 1972 hatte schlagartig die Atmosphäre auf dem fröhlichen Sportfest verändert. Viele Journalisten fanden es schwierig, unter Extrembedingungen zu arbeiten. Foto: Ralph Peters / imago images

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang