Skip to main content

Vereinsboss als Rasenpfleger

Für Dieter Zaum vom FV Haueneberstein bringt die lange Fußballpause kein Plus an Freizeit

Im Frühjahr 2020 wurde die Saison der Amateurfußballer abgebrochen, bevor der Spielbetrieb nach der Winterpause wieder richtig begonnen hatte. Nun muss der Ball seit Ende Oktober wieder ruhen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Spielfelder, wie Hauenebersteins Platzwart Dieter Zaum berichtet.

Platzwart mit Leidenschaft: Dieter Zaum kümmert sich als Vorsitzender des Fußballvereins Haueneberstein auch um die Pflege der beiden Rasenplätze. Foto: Florian Konrad

Saftig grün lässt die Herbstsonne den Rasen des Hauptplatzes beim Fußballverein Haueneberstein erscheinen, sogar der Bereich vor den Toren ist dicht bewachsen. Ein ungewohnter Anblick Mitte November. „Der Fünfer sieht normalerweise anders aus“, erzählt Dieter Zaum, Vorsitzender und Platzwart in Personalunion. Schuld daran ist der erneute Stillstand im Amateurfußball.

Am 25. Oktober wurde in Haueneberstein zuletzt um Punkte gespielt, die erste Mannschaft unterlag in der Kreisliga A Süd des Bezirks Baden-Baden dem SC Eisental mit 1:3. Wenige Tage später wurde nochmals trainiert, ehe der Südbadische Fußball-Verband den Betrieb zunächst bis Ende November stoppte.

Kurz darauf folgte der Beschluss, dass in diesem Jahr nicht mehr gespielt wird. Wann und in welchem Modus es weitergeht – völlig ungewiss.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang