Skip to main content

Bühne zieht Bilanz zur Saison 2019/20

Weniger Besucher, weniger Einnahmen: Corona hinterlässt tiefe Spuren am Theater Baden-Baden

Nach einem verheißungsvollen Start brachte die Pandemie vieles ins Wanken. Die städtische Bühne am Goetheplatz legt dar, wie sie durch das vergangene Krisenjahr gekommen ist.

Echter Coup: Mit dem Stück „Der Fall Hau“ brachte das Theater ein Verbrechen, das sich vor mehr als 100 Jahren in Baden-Baden ereignet hat, auf die Bühne. Foto: Jochen Klenk

Die Corona-Pandemie hinterließ am Theater Baden-Baden in der vergangenen Spielzeit tiefe Spuren: Die Bilanz des Hauses am Goetheplatz für die Saison 2019/20 lässt sich auf einen einfachen Nenner bringen: weniger Aufführungen, weniger Besucher, weniger Einnahmen.

Dabei bot der Auftakt durchaus Anlass zu Optimismus: Von Anfang September bis Ende Dezember 2019 besuchten 22.892 Menschen die Aufführungen. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von zehn Prozent, wie aus dem Bericht des Theaters für den Hauptausschuss des Gemeinderats hervorgeht.

Das Haushaltsjahr schließt mit einem hohen Zuschussbedarf ab

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang