Skip to main content

Pellegrino hatte fast mit dem Leben abgeschlossen

Nach schwerer Covid-19-Erkrankung: Gernsbacher zeigt Unverständnis über Demos in Berlin

Gino Pellegrino (50) aus Gernsbach-Hilpertsau, der nach einer Nierentransplantation zur Gruppe der Risikopatienten gehört, war im März an Covid-19 erkrankt. Drei Wochen wurde er im Städtischen Klinikum Karlsruhe behandelt - eine davon auf der Intensivstation.

Gino Pellegrino hat den schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung überstanden
Schmiedet wieder Pläne: Gino Pellegrino hat den schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung überstanden. Drei Wochen lag der Murgtäler im Städtischen Klinikum Karlsruhe. Für die Ärzte und die Pflegekräfte findet er viele Lobesworte. Foto: Hans-Jürgen Collet

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang