Skip to main content

Heranwachsende sitzen in JVA

Haftbefehle gegen fünf junge Männer nach versuchtem Totschlag in Loffenau

Eine Auseinandersetzung in der Nähe von Loffenau hatte nun erste Folgen für die mutmaßlichen Täter.

Die Tat ereignete sich beim Käppele zwischen Loffenau und Bad Herrenalb. Foto: Bernd Kamleitner

Nach dem Angriff am frühen Sonntagmorgen bei einer Hütte unweit von Loffenau wurden fünf Beschuldigte im Alter zwischen 18 und 19 Jahren am Montagmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehle wegen gemeinschaftlichen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen alle Beteiligten.

Die Heranwachsenden wurden im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt wurde im Verlauf des Montagmorgens ein möglicher sechster Tatbeteiligter ermittelt. Auch bei ihm wird derzeit die Haftfrage geprüft.

Zwei Männer werden bei Angriff schwer verletzt

Nach derzeitigen Erkenntnissen soll eine Gruppe von sechs vermummten Personen gegen 4.15 Uhr zu einer Feier hinzugestoßen sein. Unter anderem mit Schlagwerkzeugen und einem Messer bewaffnet, sollen die ungebetenen Besucher daraufhin einige der Anwesenden attackiert haben. Hierbei trugen zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren schwere Verletzungen davon und wurden zur medizinischen Behandlung stationär in nahegelegenen Kliniken aufgenommen. Ein 20-Jähriger wurde leicht verletzt.

Wie die ersten polizeilichen Recherchen ergaben, dürfte es sich bei den Angreifern um eine Gruppe junger Männer zwischen 18 und 19 Jahren gehandelt haben, mit denen es bereits einige Stunden zuvor zu einer Auseinandersetzung kam. Nach einer Verfolgungsjagd konnten fünf geflüchtete Männer festgenommen werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang