Skip to main content

„Mobilitätsdrehscheibe“

Kleine Lösung für Vorplatz: Achern bekommt ein Fahrradparkhaus am Bahnhof

Mobilitätsdrehscheibe oder Scheibchen? Der Acherner Gemeinderat hat sich bei der künftigen Gestaltung der Bahnhofsvorplatzes für eine „Minimallösung“ entscheiden.

Mehrere Räte bezeichneten das Acherner Bahnhofsgebäude als eines der schönsten in der Region. Außenherum soll sich nach dem Willen des Gremiums nicht allzu viel ändern. Foto: Moos Michael

Der Acherner Gemeinderat hat sich bei der Frage, wie der Bahnhof zur „Mobilitätsdrehscheibe“ umgestaltet wird, gegen größere Umbauten und einstimmig für eine kleine Lösung entschieden.

Planungsbüro hat mehrere Ideen vorgestellt

Ein Planungsbüro hatte in der vergangenen Woche mehrere Möglichkeiten vorgestellt. Während der Großteil des Platzes bleibt wie bisher, soll als große Neuerung links von der Hauptachse ein Fahrradparkhaus mit 250 kostenpflichtigen Plätzen entstehen. Durch ein Drehkreuz können dort nur diejenigen hinein- oder mit einem Fahrrad wieder hinausgehen, die eine Karte gekauft haben.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang