Skip to main content

Ruchloser Killer oder schutzbedürftige Art

Ist der Vogel der größte Feind des Vogels?

Singvögel haben viele Feinde, die ihnen das Leben schwer machen. Aber noch mehr seien Nesträuber wie Elstern schuld am Vogelsterben. Das sagen Wildbiologen aus Baden-Württemberg.

Elstern sind Nesträuber. Manche sehen sie deshalb als Gefahr für andere Singvögel. Naturschützer halten sie aber für schützenswert. Foto: imago images/Stefan Rotter

Die Blaumeise ist ein putziger Vogel. Sein blaues Köpfchen und die leuchtend gelbe Brust machen das winzige Vögelchen unverwechselbar. Aber um die Blaumeise ist es nicht gut bestellt. Ihr Bestand schwindet. Ganz anders geht es der Elster. „Es werden von Jahr zu Jahr mehr“, hat Peter Kurz aus Karlsdorf-Neuthard beobachtet.

Die großen schwarz-weißen Vögel mit dem langen, spitzen Schnabel und ihre pechschwarzen Verwandten, die Rabenkrähen, hat der Naturfreund aus dem Landkreis Karlsruhe schon vor Jahren als den Singvogel-Feind Nummer eins ausgemacht.

Und Kurz ist überzeugt: „Vom Naturschutz wird diese Tatsache einfach unter den Tisch gekehrt.“Für Stefan Bosch sind diese Anschuldigungen nichts Neues. Immer wieder erreichen den Vogelexperten beim Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg Anfragen besorgter Vogelbeobachter und Gartenbesitzer, die von einer regelrechten Krähen- oder Elsternplage berichten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang