Marco Terrazzino lief insgesamt 40 Mal für den KSC auf. | Foto: imago-images

Per Leihe aus Freiburg

Ex-KSC-Profi Terrazzino verstärkt Konkurrenz aus Dresden

Anzeige

Ex-KSC-Profi Marco Terrazzino verstärkt Dynamo Dresden: Die abstiegsbedrohten Sachsen sicherten sich den gebürtigen Mannheimer für die Rückrunde. Der Außenstürmer kommt per Leihe vom Bundesligisten SC Freiburg. Das bestätigte der Tabellenletzte der 2. Bundesliga am Freitag.

Im Breisgau kam Terrazzino kaum noch zum Zug. Bei Dynamo erhält er die Trikotnummer zehn und soll das Offensivspiel ankurbeln. Dresdens Sportchef Ralf Minge verspricht sich laut einer Vereinsmitteilung viel von dem erfahrenen Ex-Bundesligaspieler: „Marco soll mit seiner Spielintelligenz in erster Linie unsere Offensive bereichern aber auch dabei mithelfen, dass wir insgesamt eine bessere Balance in unserem Spiel zwischen Offensive und Defensive finden.“

Wiedersehen mit Kauczinski

In Dresden trifft Terrazzino auch auf seinen Ex-Coach aus Karlsruher Zeiten, Markus Kauczinski. Für die Offensive sicherte sich Dresden außerdem noch Stürmer Patrick Schmidt aus Heidenheim.

Terrazzino spielte auch für Hoffenheim, Bochum und Freiburg

Der gebürtige Mannheimer kam 2011 von der TSG Hoffenheim in den Karlsruher Wildpark und bestritt für den KSC 40 Spiele. Dabei traf er drei Mal und bereitete fünf Tore vor. Nach dem Abstieg in der Relegation 2012 gegen Jahn Regensburg ging Terrazzino weiter nach Süden und wechselte zum SC Freiburg, von wo er über die Umwege VfL Bochum und nochmals Hoffenheim auch im Sommer 2017 für 2,5 Millionen aus dem Kraichgau verpflichtet wurde.

Mehr zum KSC:
Zu teuer: Am Noch-Freiburger Jerome Gondorf hat der KSC wohl kein Interesse

Erstes Duell in der Liga ausgerechnet gegen den KSC

Hinsichtlich der Aufgabe beim Tabellenletzten (13 Punkte) aus Sachsen ist Terrazzino gewarnt. „Ich weiß genau, worauf ich mich hier einlasse“, erklärte er auf der Vereinshomepage. Man habe 16 Endspiele in der 2. Liga vor sich, so der Deutsch-Italiener weiter. Das erste „Endspiel“ ist ausgerechnet ein Wiedersehen mit seinem Ex-Club. Am 29. Januar (20:30 Uhr) trifft Terrazzino in Dresden auf den Karlsruher SC. Das letzte Duell entschieden die Badener am 2. Spieltag der Saison noch mit 4:2 für sich. 

Letztes Wiedersehen beim Test gegen den KSC im Oktober 2019

Noch im Oktober kam der 28-Jährige beim Testspiel gegen seinen Ex-Club aus Karlsruhe zum Einsatz. Beim 1:0-Sieg des SC traf Terrazzino die Latte. Insgesamt hat  er 73 Erst- und 96 Zweitliga-Partien an Erfahrung vorzuweisen.

(mit dpa)