Skip to main content

Weiterer Todesfall

Corona-Zahlen in Pforzheim steigen sprunghaft an

In Pforzheim gibt es einen weiteren Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Infektionszahlen steigen am Mittwoch sprunghaft an.

Ein Coronavirus unter dem Mikroskop. Foto: Center for Disease Control/epa/dpa/Archivbild

15 neue Corona-Fälle in Pforzheim an nur einem Tag: So steil zeigte die Kurve schon seit Monaten nicht mehr nach oben. Betroffen sind laut Gesundheitsamt unter anderem zwei Familien. Damit erhöht sich die Zahl der Infizierten in der Stadt auf offiziell 38. Erneut gibt es zudem einen Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. In Pforzheim ist ein Mann Mitte 80 gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Pforzheim und dem Enzkreis auf insgesamt 36 – neun aus dem Stadt- und 27 aus dem Kreisgebiet.

Im Enzkreis wurden am Mittwoch zehn neue Fälle gemeldet. Drei davon betreffen Mühlacker, wo ab Freitag wegen der vergleichsweise hohen Fallzahlen und unklaren Infektionsketten strengere Regeln gelten . Unter anderem sind dort auf privaten Feiern dann nur noch maximal 50 Teilnehmer erlaubt. Die anderen Neuinfektionen im Enzkreis verteilen sich auf Keltern (2), Birkenfeld (2), Illingen, Königsbach-Stein und Niefern-Öschelbronn.

Kritische Werte bei der Sieben-Tage-Inzidenz hat Pforzheim trotz des Anstiegs nicht erreicht. Insgesamt gelten in der Region 102 Menschen als infiziert, 38 in Pforzheim, 64 im Enzkreis.

nach oben Zurück zum Seitenanfang