Skip to main content

Kampf um Straße

Vertragsveränderung ruft Gegner des Pforzheimer Bauprojekts City-Ost auf den Plan

Die Stadt Pforzheim und der Investor Ten Brinke verlängern die Fristen und Bezahlmodalitäten zum Stadtumbau City Ost. Bei den Gegners war daraufhin wieder die Schließung der Schloßbergauffahrt Thema.

Neues Lebensgefühl: Wohnungen und Geschäfte sollen in den drei neuen Gebäuden entstehen, die Ten Brinke an der Östlichen plant. Foto: Ten Brinke/Wittfoht Architekten

Eine Irritation im Vertragsverhältnis mit City-Ost-Investor Ten Brinke, und schon argumentieren sich die Gegner des Stadtumbaus in Pforzheim die Schloßbergauffahrt hinauf und hinunter, als gäbe es kein gestern.

Sie wollen die vom Gemeinderat längst beschlossen Schließung der Straße aushebeln. Für die anderen Mitglieder im Bau- und Liegenschaftsausschuss wird der nicht öffentliche Teil der Sitzung dadurch erneut zur Geduldsprobe.

Die Arena für den wiederholten Kampf um die Straße bietet eine Vertragsveränderung. Sie findet sofort den Weg in die Öffentlichkeit, garniert mit brisanter Kommentierung.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang