Skip to main content

Auch Lehrer sollen Querdenker sein

Pforzheimer Elternbeirat fordert frühe Weihnachtsferien

Im Umfeld der Pforzheimer Schulen brodelt es. Der Zorn von Eltern und Lehrergewerkschaft gilt dabei weniger den Schulleitern vor Ort, als viel mehr den Landesministerien. Nun möchte man auch drastische Maßnahmen nicht mehr ausschließen.

Klassenzimmer sollen leer werden: Der Pforzheimer Elternbeirat fordert vom Land frühere Schulferien. Auch die Lehrergewerkschaft sieht Handlungsbedarf. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Weil Lehrkräfte positiv auf das Coronavirus getestet wurden, muss die Grundschule in Greffern, einem Ortsteil von Rheinmünster, mindestens bis Mittwoch geschlossen bleiben. Die Schule ist kein Einzelfall. Bei vielen Menschen kommt da die Frage auf: Wie lange bleiben die Schulen in Pforzheim und Baden-Württemberg noch offen?

Geht es nach dem Elternbeirat der Stadt Pforzheim, dann lautet die Antwort: wohl nicht mehr lange. So zumindest fordert es Jutta Krammer, Sprecherin des Rates und Internistin: „Wir wollen verlängerte Ferien. In NRW hatten die Minister den Mut dazu. Worauf wollen sie denn noch warten bei diesen Zahlen in Baden-Württemberg?“

Die Kritik geht vor allem an die Adresse von Kultusministerium und Gesundheitsministerium. „Man lässt uns und die Schulen allein.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang