Skip to main content

Aktion im Nordschwarzwald

Polizei kontrolliert Maskenpflicht in Pforzheim: Besonders zwei Irrtümer fallen auf

Bei einer großen Kontrollaktion im Nordschwarzwald hat die Polizei auch in Pforzheim und dem Enzkreis auf das Einhalten der Maskenpflicht im ÖPNV geachtet. Insgesamt wurden 600 Verstöße gezählt.

Da kommt was auf sie zu: Diese beiden Polizistinnen kontrollieren am ZOB in Pforzheim das Einhalten der Maskenpflicht. Auch am Bussteig müssen Mund und Nase bedeckt sein. Foto: René Ronge

Der Preis für die kreativste Maske auf der Busfahrt von Ittersbach nach Pforzheim geht an eine Schülerin. Sie trägt ihren Pulli verkehrt herum, die Kapuze hat sie sich über Mund und Nase gebunden. Vor dem Gesicht baumelt somit ein schwarzer runder Baumwollballon. Für Jana König und Tina Ringel ist das ein Grund zum Schmunzeln – aber keiner zum Eingreifen.

Die beiden Polizistinnen kontrollieren an diesem Tag das Einhalten der Maskenpflicht im ÖPNV. Auch kreativ, aber nicht erlaubt ist dagegen die Masken-Variante, mit der ein Schüler in den Bus steigt. Ein Plastikschild ragt vom Kinn ins Gesicht. Vor der Nase ist zwar noch Plastik, nach oben hin ist aber viel Luft. „Haben Sie noch eine andere Maske dabei?“, will Jana König vom Jugendlichen wissen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang