Skip to main content

Trio pausiert

Dirk Carlson fällt beim KSC länger aus

Ein Trio wird die Trainingswoche beim Karlsruher SC ganz oder teilweise verpassen. Dirk Carlson wird sogar länger ausfallen.

Längere Pause: Dirk Carlson wird beim Karlsruher SC für längere Zeit keine Option mehr auf der linken Abwehrseite sein. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES

Der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC wird an diesem Dienstag ohne Dirk Carlson, Marco Djuricin und Babacar Gueye in seine neue Trainingswoche starten.

Sie wird dann auf das anstehende Auswärtsspiel beim Tabellendritten Holstein Kiel ausgerichtet sein, für das keiner der drei genannten Profis in Betracht kommen dürfte.

KSC-Spieler Gueye frühestens ab Mittwoch dabei

Gueye muss noch einen weiteren Corona-Test absolvieren. Sollte dieser keine Infektionswerte mehr aufweisen, könnte der senegalesische Angreifer laut KSC-Teamarzt Marcus Schweizer frühestens ab Mittwoch mit dem Athletikcoach Florian Böckler die aus der Pause resultierenden Fitnessdefizite aufarbeiten.

Linksverteidiger Carlson wird dem KSC unterdessen auf unabsehbare Zeit fehlen. Die Rückenproblematik des Luxemburgers lasse über die Dauer von dessen Ausfall keine Prognose zu, sagte Schweizer am Montag gegenüber den BNN. Diesen Umstand bestätigte der Zweitliga-Siebte kurze Zeit später via Instagram.

Jetzt den KSC-Newsletter abonnieren

Näher dran: Aktuelle Berichterstattung und exklusive Hintergrund-Infos zum KSC - das liefert die BNN-Sportredaktion im neuen kostenlosen Newsletter „Nur der KSC“ jede Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Jetzt anmelden

Auch bei Djuricin lasse es sich laut Schweizer noch nicht absehen, wie lange den Österreicher die am Wochenende im Training erlittene Innenbandverletzung im linken Knie außer Gefecht setzen wird.

nach oben Zurück zum Seitenanfang