Skip to main content

Ehrenamt im Sport

Die Fußballheldin vom Waldsee

Ausgezeichnete Arbeit macht Lea Binder im wörtlichen Sinn für ihren FC Forst. Die Fußballerin betreute ehrenamtlich den Nachwuchs und wurde dafür vom DFB zur Fußballheldin prämiert.

Mehr Ehre als Amt: Beim FC Forst lernte Lea Binder das Fußballspielen - und übernahm früh Verantwortung als Trainerin. Foto: Marcel Winter

Lea Binder ist gerade erst 20 Jahre alt geworden, doch man kann die Forsterin guten Gewissens als Pionierin des Frauenfußballs in ihrem Heimatort bezeichnen. Mit fünf Jahren begann sie beim FC Forst mit dem Kicken, damals noch bei den Jungs, weil es an einer Mädchenmannschaft fehlte.

„Damals war Frauenfußball ja noch gar nicht so verbreitet“, sagt Binder. Doch das änderte sich bald, auch dank ihres Engagements.

Dafür wurde die junge Frau im vergangenen Jahr vom Deutschen Fußballbund (DFB) als „Fußballheldin“ ausgezeichnet, einem Preis, der jährlich als Teil der DFB-Aktion „Junges Ehrenamt“ verliehen wird.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang