Skip to main content

Schlagerduo-Wettbewerb

So erlebte die Karlsruherin Mickela Löffel ihren Auftritt beim ZDF-Fernsehgarten

Beim ZDF-Fernsehgarten am vergangenen Sonntag ist dem ein oder anderen ein bekanntes Gesicht aufgefallen: Mickela Löffel aus Karlsruhe, Halbfinalistin bei „The Voice of Germany“, war im Fernsehen zu sehen.

Sängerin Mickela Löffel trat am Sonntag beim ZDF-Fernsehgarten auf. Foto: Nadine Ellrich

Eigentlich hatte sich die Karlsruher Sängerin und Songwriterin Mickela Löffel nach ihrer Teilnahme bei „The Voice of Germany“ vorgenommen, nicht mehr im Fernsehen zu weinen: Doch nach ihrem Auftritt beim ZDF-Fernsehgarten in Mainz war sie so gerührt, dass erneut Tränen flossen.

Es waren Tränen der Erleichterung und Freude. Erleichterung darüber, dass der Aufritt geglückt ist. Im Gegensatz zu der Live-Show bei der Musik-Castingsendung fühlte sich Löffel dieses Mal sicherer – unabhängig vom Genre. „Ich konnte den Auftritt genießen. Wenn man das kann, hat man alles richtig gemacht“, sagt sie.

Warum sie im Fernsehen sang? Die Sängerin nahm am vergangenen Sonntag im ZDF neben drei weiteren Sängerinnen an einem Schlagerduo-Wettbewerb teil.

Duett „Bleib bei mir, Babe“ allein gesungen

Dabei präsentierte sie das Lied „Bleib bei mir, Babe“ (im Englischen „I Got you Babe“ von Cher und Sonny Bono). Gesangstrainerin Juliette Schoppmann und Musikproduzent Christian Geller bereiteten sie auf die Show vor.

Vor Ort unterstützten sie Freunde aus der Schule und der Reha. Ihre Familie ist gerade im Urlaub.

Gut gelaunt: Mickela Löffel durfte am Sonntag beim Schlagerduo-Wettbewerb im ZDF-Fernsehgarten teilnehmen. Foto: Nadine Ellrich

Die Karlsruherin hatte nie vor, Schlager zu singen, beteiligte sich an einem Livestream mit dem Musiker und Moderator Giovanni Zarrella, sang vor ihm und nach einiger Zeit lud er sie zum Schlager-Wettbewerb ein – obwohl die Sängerin eigentlich mehr Pop singt.

Mickela Löffel gab dem Song ihre eigene Note

Löffel ließ sich darauf ein, präsentierte allein ein Duett und machte den Song zu ihrem eigenen. Leider hat es von der Anzahl der Anrufer nicht für das Finale gereicht. Dafür kann sie sich nun ganz auf ihre eigenen Songs konzentrieren.

Der Auftritt bereitete der Sängerin großen Spaß. Doch das Schönste für sie war das Feedback von Vocal Coach Juliette Schoppmann, Sänger Giovanni Zarrella und dem Musikproduzenten Christian Geller. „Juliette war absolut überzeugt von mir. Giovanni war so freudig wie im Fernsehen und Christian auch“, sagt die Sängerin.

Aber auch außerhalb der Fernsehsendung gibt es Neuigkeiten: Am 10. September wird ein neuer Song von Löffel veröffentlicht. Er heißt „Aus und vorbei“ und es ist ihr erstes Lied über eine Beziehung.

Wie all ihre Songs beschäftigt sich auch dieses Lied mit Dingen, die sie selbst erlebt hat. Live können die Karlsruher die Sängerin am Samstag, 11. September, ab 15.30 Uhr beim „ECKKULTURMusik“-Festival auf dem Kronenplatz erleben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang