Skip to main content

Zugriff auf der Straße

Schockanruf und Geldübergabe: Polizei nimmt Betrüger in Eggenstein-Leopoldshafen fest

Ein 22-Jähriger hat in Eggenstein-Leopoldshafen durch einen Schockanruf eine Geldsumme im fünfstelligen Bereich erbeutet. Eine aufmerksame Polizeistreife nahm den Mann fest.

Dramatische Minuten: Ein Schockanruf ereilt im Mai eine alte Dame aus der Südstadt. Jetzt traf sie vor dem Amtsgericht auf einen der Kriminellen.
Mit Schockanrufen wollen Betrüger an das Geld von Senioren. In Eggenstein-Leopoldshafen ging der Polizei ein Täter ins Netz. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag einen Betrüger in Eggenstein-Leopoldshafen festgenommen. Der Mann hatte einen 86-Jährigen durch einen Schockanruf dazu bewegt, ihm eine Geldsumme im mittleren fünfstelligen Bereich anzuvertrauen.

Nach Polizeiangaben hatte der 22-Jährige seinem Opfer am Telefon weisgemacht, dass ein naher Angehöriger einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nur gegen eine Kautionszahlung auf freien Fuß komme.

Der Beschuldigte steht im Verdacht, den 86-Jährigen an dessen Adresse aufgesucht und das Geld entgegengenommen zu haben. Allerdings machte eine aufmerksame Polizeistreife dem Betrüger einen Strich durch die Rechnung.

Senior in Bruchsal liefert Schockanruf-Betrüger an die Polizei aus

Den Beamten war ein ziellos durch die Nachbarschaft fahrendes Auto aufgefallen, weshalb sie die Verfolgung aufnahmen. Als die Polizisten den Mann dabei beobachteten, wie er in die Wohnung des Geschädigten ging und kurz darauf wieder heraus kam, schlugen sie zu.

Bei ihrer Kontrolle entdeckten sie das Geld und nahmen den 22-Jährigen fest. Bei Verurteilung erwartet ihn eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs.

Ein ähnlicher Fall hatte erst am Dienstag im Raum Bruchsal für Aufsehen gesorgt. Dort hatte ein 80-Jähriger mit den Betrügern einen Treffpunkt zur Geldübergabe verabredet und die Polizei informiert. Bei der geplanten Übergabe nahmen die Beamten einen Mann fest.

nach oben Zurück zum Seitenanfang