Skip to main content

2,2 Millionen Bewerbungen

Zentrales Vergabeportal für Studienplätze ist wieder erreichbar

Am Montag sollte die Vergabe der Studienplätze für Human-, Tier- und Zahnmedizin sowie Pharmazie beginnen. Doch das Portal brach unter der Last der Daten zusammen. Nun ist der Schaden behoben.

Zahlreiche junge Menschen, die eigentlich medizinische Fächer studieren wollen, warteten zuletzt auf ihre Bescheide. Foto: Waltraud Grubitzsch

Die Erleichterung bei allen Abiturientinnen und Abiturienten, die im Wintersemester ein Studium der Human-, Zahn- oder Tiermedizin sowie der Pharmazie aufnehmen wollen, ist groß. Das zentrale Bewerbungsportal „hochschulstart.de“ der „ Stiftung für Hochschulzulassung “, das in der Nacht von Sonntag auf Montag zusammengebrochen war, ist mittlerweile wieder online .

„Das Problem konnte mittlerweile behoben werden und die Portale sind nun wieder erreichbar“, sagte Kerstin Lütge-Varney von der Dortmunder Vergabestelle gegenüber unserer Zeitung. Eigentlich sollte am Montag die Vergabe der Studienplätze beginnen, entsprechend groß war die Verunsicherung bei den betroffenen jungen Frauen und Männern, die auf ihren Bescheid warteten.

Grund für die Wartungsarbeiten seien „starke Verzögerungen in der gleichwohl regelkonformen Abarbeitung der 2,2 Millionen eingegangenen Bewerbungen“ gewesen, sagte die Sprecherin weiter. Diese Verzögerungen seien auf eine „Hochlast der Datenbank“ zurückzuführen.

Zwei Millionen Bewerbungen übertreffen alle bisherigen Verfahren

Die Zahl von über zwei Millionen Bewerbungen für die Studienfächer Human-, Tier- und Zahnmedizin sowie Pharmazie übertreffe alle bisherigen Verfahren. So gab es im vergangenen Sommersemester lediglich 74.000 Bewerbungen, im vorigen Wintersemester 309.000 Bewerbungen.

Gegenüber den BNN wies die Stiftung für Hochschulzulassung ausdrücklich darauf hin, dass den Studienbewerber wegen der mehrtägigen Abschaltung keine Nachteile mit Blick auf zeitliche Fristen entstünden. So beginne die Immatrikulationszulassung erst ab dem Moment zu laufen, wenn der Bewerber oder die Bewerberin den Zulassungsbescheid erhalten habe.

Gleichzeitig wies die Sprecherin darauf hin, dass für das Bewerbungsportal an diesem Wochenende aufgrund von „Qualitätssicherungsmaßnahmen“ noch einmal eine Sperre eingerichtet werde, so dass es „zeitweise“ nicht zur Verfügung stehen wird.

nach oben Zurück zum Seitenanfang